Moliére Imaginaire - Herzliche Einladung zum Sommertheater!

Molière Imaginaire ist eine Szenencollage aus den Stücken Der Menschenfeind, Tartuffe und Der Geizige. Die Produktion ist als Kooperation zwischen dem Institut Schauspiel, dem Institut Alte Musik & Aufführungspraxis und dem Institut Bühnengestaltung der Kunstuniversität Graz im Studienjahr 2020-21 unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie entstanden. Die künstlerische Ausgangsidee bestand darin, die phantastischen Kompositionen von Marc-Antoine Charpentier zu den Theaterstoffen von Molière live in einer Inszenierung ausgewählter Szenen zu spielen. Das Sommertheater, mit dem Spielort auf dem Hof der KUG zwischen Palais Meran und Theater im Palais bietet hierfür eine spannende Kulisse. Die Bühnen- und Kostümbildnerin Lea Sonnek, selbst noch Studierende am Institut für Bühnengestaltung, hat hierfür ein konstruktivistisches Ensemble aus Traversen,  Aluteilen, einem Wasserschlauch und einer abstrakten farbigen Bodenbemalung geschaffen. Die MusikerInnen des Instituts für Alte Musik und Aufführungspraxis bilden hierin eine bewegliche Bande des Violons unter der musikalischen Leitung von Frau Prof. Susanne Scholz. Die MusikerInnen spielen vor, während und zwischen den gespielten Molière-Szenen und sorgen auf diese Weise für eine spannende Vermischung der Genre zwischen Schauspiel, musikalischer Performance und Live-Konzert. Die Studierenden des 2. Jahrgangs des Instituts Schauspiel haben in der Regie von Prof. Heiko Senst eine performativ-komödiantische Umsetzung des klassischen Stoffe entwickelt. Zu dieser künstlerischen Umsetzung zählen auch Choreographien von Kerstin Zinser Zwanzig, Roberto Quaranta, die körperliche Beziehungen zwischen Musik, Schauspielenden und Szenen hervorbringen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Rademacher hat das Ensemble der Studierenden eine Szenencollage entwickelt, die die Stereotype in den Moliére-Figuren ausstellt, um sein einem Lachen preiszugeben, dass sicher auch zum Nachdenken über familiäre Konstellationen, Väter, Mütter, Töchter, Söhne, Sommer, Angst und Macht anregt. (Pressetext: Daniel Rademacher)

Vorstellungstermine: 08., 12., 13., 14. und 15. 07.2021 um 19:30 am Vorplatz des Palais Meran (Leonhardstraße 15)

Der Eintritt ist frei, Kartenreservierung ist notwendig und ab 01.07.2021 unter tickets(at)kug.ac.at möglich. Es gibt keine Abendkassa.

 

News

Coronavirus: Die Maßnahmen der KUG

Die KUG setzt ab 5. Juli bzw. 22. Juli parallel zu den bundesweiten Öffnungsschritten weitere Lockerungen in Bezug auf Lehre in Präsenz,...

aktualisiert am:
News

Coronavirus: Die Maßnahmen der KUG

aktualisiert am:
News
Foto: Alexander Wenzel

InstitutsPasticcio – Lieblingsstücke

KUG-Studierende des Instituts Alte Musik und Aufführungspraxis präsentieren am 29. Jänner online im Rahmen eines Livestream-Events ihre...

News
Sujet Trionfo

KUG-Livestream: Il Trionfo del Tempo e del Disinganno

„Der Triumph der Zeit und der Vergänglichkeit“ am 14. und 16.12. als konzertante Aufführung in einem Bühnenraum.

aktualisiert am:
News
Blockflötenquintett sféra; Foto: Yoel Levy

Internationale Preise für KUG-Studierende

KUG-Studierende des Instituts 3 – Saiteninstrumente und des Instituts 15 – Alte Musik und Aufführungspraxis erspielten bei internationalen...

News

Konzert 12.12

News
Die sechs Nachbauten einer Jacobus-Stainer-Geige aus dem Jahr 1668; Foto: Alexander Wenzel

KUG-Symposium: Geigenbau und Spieltechnik von Jacobus Stainer

Geigenbau-Spezialist_innen aus drei Nationen arbeiteten an sechs Nachbauten einer Jacobus-Stainer-Geige aus dem Jahr 1668 – ein in dieser Form...

News
Johann Trummer; Foto: Clemens Nestroy

Benefizkonzert: IN MEMORIAM JOHANN TRUMMER

Das Institut für Alte Musik und Aufführungspraxis der Kunstuniversität Graz lädt am 18. Dezember 2019 um 18.30 Uhr zu einem Benefizkonzert in memoriam...

News

OpernKurzgenuss in der Neuen Galerie

News

Die Kunstuniversität Graz trauert um Johann Trummer

News

Die Enthauptung von Johannes dem Täufer

erstellt am:
News

OpernKurzgenuss im Landhaushof: Apollo e Dafne

News
Renaissance meets Jazz; Foto: Johannes Gellner

Showdown: Renaissance meets Jazz

Im György-Ligeti-Saal des MUMUTH interpretieren am 24. Jänner 2018 Renaissance- & Jazz-Formationen der Kunstuniversität Graz Hits des 16. Jahrhunderts...