Liste der Instrumente am Institut für Alte Musik und Aufführungspraxis

historische Tasteninstrumente

einmanualiges deutsches Cembalo nach Michael Mietke (Berlin, o. D.) von Vít Bébar (Bílovice nad Svitavou, 2016), Register: 2 x 8’, Tonumfang: GG - c’’’, Stimmton: a’ = 392, 415 und 440 Hz
einmanualiges deutsches (?) Cembalo nach ? von Rainer Schütze (Heidelberg, ?), Register: 2 x 8’, Tonumfang: GG - d’’’, Stimmton: a’ = 415 und 440 Hz
zweimanualiges deutsches Cembalo nach Christian Zell (Hamburg, 1728) von Matthias Griewisch (Bammental, 2009), Register: 2 x 8’ und 1 x 4’ und Lautenzug, Tonumfang: FF - f’’’, Stimmton: a’ = 415 Hz
zweimanualiges flämisches Cembalo nach Ruckers von Anton Höfler, Register: 2 x 8’ und 1 x 4’ und Lautenzug, Tonumfang: GG - d’’’, Stimmton: 415 und 440 Hz
zweimanualiges französisches Cembalo nach François Étienne Blanchet (Paris, 1733) von David Ley (Paris, 1986), Register: 2 x 8’ und 1 x 4’ und Lautenzug, Tonumfang: FF - g’’’, Stimmton: a’ = 392, 415 und 440 Hz
zweimanualiges französisches Cembalo nach Pascal-Joseph Taskin (Paris, 1769) von Martin Pühringer (Haslach, 1993 angeschafft), Register: 2 x 8’ und 1 x 4’ und Lautenzug ,Tonumfang: FF - f’’’, Stimmton: 392, 415 und 440 Hz
zweimanualiges französisches Cembalo nach Pascal-Joseph Taskin (Paris, 1769) von Emanuel Streif und Anton Höfler (Graz, 1982), Register: 2 x 8’ und 1 x 4’ und Lautenzug ,Tonumfang: FF - f’’’, Stimmton: a’ = 415 und 440 Hz
einmanualiges italienisches Cembalo nach Ferrini von Rainer Schütze (Heidelberg, 1984), Register: 2 x 8’, Tonumfang: C - d’’’ ,Stimmton: 440 & 465 Hz
einmanualiges italienisches Cembalo nach Giovanni Battista Giusti (Lucca, 1681) von Vít Bébar (Bílovice nad Svitavou, 2014), Register: 2 x 8’, Tonumfang: GG - d’’’, Stimmton: a’ = 415 Hz und 440 Hz
einmanualiges italienisches Cembalo nach Giovanni Battista Giusti (Lucca, 1681) von Antonio Martini (Ravenna, 2016), Register: 2 x 8’, Tonumfang: C/E - c’’’ ,Stimmton: a’ = 415 Hz
einmanualiges italienisches Cembalo nach Aelpidio Gregori (1736) von Martin Pühringer (Haslach, 1997), Register: 2 x 8’, Tonumfang: HH - d’’’, Stimmton: a’ = 392, 415, 440 und 465 Hz
einmanualiges österreichisches Cembalo nach Johann Michael Leydecker (Wien, 1755) von Martin Pühringer (Haslach, 2017), Register: 2 x 8’, Tonumfang: FF/GG/AA/BB/HH/C/E - f’’’ (Wiener Bassoktav), Stimmton: a’ = 430 Hz
Clavichord nach Johann Georg Christoph Schiedmayer (Neustadt an der Aisch, 1796) von Martin Pühringer (Haslach, 1999?), Tonumfang: FF - g’’’ ,Stimmton: a’ = 415 Hz
einmanualige Orgel nach Johann Frančišek Janeček (1739) von Drago Lukman Op. 2 (Kog, 2016), Register: Principal 8’, Flöte 4’, Principal 2’ und Regal 8’, Tonumfang: C - d’’’

historische Oboeninstrumente

Barockoboen in 415 Hz nach Thomas Stanesby Jr. von Pau Orriols, Wolfgang Kube und Marcel Ponseele
Französische Oboen in 392 Hz nach Charles Bizey von Alberto Ponchio und Wolfgang Kube
Klassische Oboe in 430 Hz nach Grundmann und Floth von Alberto Ponchio
Oboe d’amore in 415 Hz nach Johann Heinrich Eichentopf von Alberto Ponchio
Oboe da Caccia in 415 Hz nach Johann Heinrich Eichentopf von Henri Gohin
Oboe de Taille in 415 Hz nach Richard Haka von Guntram Wolf
Diskantschalmei in D, Wiener Modell von Fritz Heller
Diskant Schalmei in C, Freiberger Modell von Fritz Heller
Alt-Pommer in G, Wiener Modell von Fritz Heller

historische Violininstrumente

Renaissance Consort nach den Instrumenten aus dem Freiberger Dom vor 1594 (Hans Salger, 2018) - 6 Instrumente
Frühbarock Consort nach A.& G.Amati (Sebastian Mende 2020) - 4 Instrumente und nach A.Stradivari (Martin Rainer, 2018) - 1 Instrument
6 frühbarocke Violinen nach Jacobus Stainer, 1668 im National Museum Vermillion/South Dakota
(Alessandro Lowenberger, André Mehler, Sebastian Mende, Valentina Montanucci, Martin Rainer, Hagen Schiffler, 2020)
frühbarocke Violine nach A.Amati (Federico Lowenberger, 2013)
frühbarocke Viola nach A.Amati (Maurizio Vella/Federico Lowenberger, 2014)
2 hochbarocke Violinen (nach A.Stradivari von Federico Lowenberger, 2012 und von Albanus, 1726)
3 Barockcelli (französisch bzw. süddeutsch, 18.Jahrhundert)
6 klassische Violinen (Gändl, 1767; Salzburg, 18.Jahrhundert; Anton Jais, 1781; sächsisch, 18.Jahrhundert; sächsisch, um 1800; Thier 1804)
klassische Viola (Buchstetter, 1762)
Violin- und Bassbögen: Nachbauten aus Renaissance, Barock und Klassik von Antonino Airenti, Sebastian Mende, Martin Rainer, Hans Salger, Hagen Schiffler u.a.

Blockflöten

Blockflötenconsort nach HIES/HIERS von Adrian Brown (2018) in. 460 Hz - 10 Instrumente
Blockflötenconsort nach Virdung von Adrian Brown (2019) in 520 Hz - 6 Instrumente
Blockflötenconsort nach Bassano von Martin Praetorius in 440 Hz - 7 Instrumente
barocke Altblockflöten in 392 Hz von Marco Magalhaes (2017) - 2 Instrumente
barocke sixthflutes in 415 Hz von Adrian Brown (2015) - 2 Instrumente
Flauto piccolo (Sopranino) in 415 Hz von Thomas Prescott
Paetzold by Kunath - Subkontrabass und Subgroßbass
Csakan in as' 440 Hz von Bernhard Mollenhauer
voiceflute in 415 Hz von Guido Hulsens