Evviva Corelli!

Arcangelo Corelli; Foto: gemeinfreidownloadFoto: gemeinfrei
Fotos | Videos | 1 von 1 |

Evviva Corelli!

erstellt am 11. Februar 2013

Studientage mit Vorträgen, Workshops und Lecture Recitals rund um Arcangelo Corelli von 8. - 10. März an der Kunstuni Graz

Evviva Corelli! - Vorträge, Workshops, Lecture Recitals rund um Arcangelo Corelli (1653 - 1713)
Studientage von 8. - 10. März 2013 an der Kunstuni Graz

Vortragende
Lehrende des Instituts 15 für Alte Musik und Aufführungspraxis und des Instituts 3 für Saiteninstrumente

Meisterkurse
für Barockvioline, Blockflöte, Cembalo und Kammermusik

DozentInnen
Andreas Böhlen
(Blockflöte und Kammermusik)
Michael Hell
(Cembalo, Generalbass und  Kammermusik)
Susanne Scholz
(Barockvioline und Kammermusik)

 

-------------------------------------------------------------------------------



FREITAG, 8. März 2013


9.30 Uhr
Arcangelo Corelli.
Zum kulturellen und musikalischen Umfeld seiner Zeit (Ingeborg Harer)

In Arkadien.
Zur Accademia dell'Arcadia, die 1690 in Memoriam Kristinas von Schweden, gegründet wurde (Gudrun Rottensteiner)

Zum Instrumentarium zur Zeit Corellis

  • Blockflöten (Robert Finster)
  • Cembali (Michael Hell)
  • Orgeln (Klaus Hubmann)
  • hohe Streichinstrumente (Susanne Scholz)
  • tiefe Streichinstrumente (Christoph Urbanetz)



11.15 Uhr
Il compendio Musicale di Bartolomeo Bismantova.
Eine umfassende Quelle aus Corellis Jugend. (Ferrara, 1677)

  • Canto Figurato & Kontrapunkt (Michael Hell)
  • Blockflöte & Zink (Andreas Böhlen)
  • Streicher (Susanne Scholz)
  • Generalbassspieler (Michael Hell)
  • Diskussion


13.00 Uhr
M I T T A G S P A U S E


14.30 Uhr
Sonata da chiesa - Sonata da camera - Sonata a tre
(Klaus Aringer)
Corellis Orchester (Lucia Froihofer)

Bearbeitungen der Corellischen Werke für Blockflöte
mit praktischen Demonstrationen
(Robert Finster mit Yvonne Luisi-Weichsel & Andreas Böhlen)


16.15 Uhr
Generalbass bei Corelli.

  • Georg Muffat (Dimitri Bondarenko)
  • Francesco Gasparini (Konstanze Rieckh)
  • Tonelli, Rameau etc. (Michael Hell)
  • Diskussion




SAMSTAG, 9. März 2013

9.30 Uhr
Corellis Verzierungen im Opus 5
(Andreas Böhlen)
Der Zusammenhang von Verzierungen, Generalbass, Instrumenten, Technik
praktische Demonstration von Andreas Böhlen (Blockflöte), Michael Hell (Cembalo), Susanne Scholz (Barockvioline)

Die Sonate a tre unter dem Gesichtspunkt der Verzierungen
anhand von Beispielen (Susanne Scholz, Lucia Froihofer & Michael Hell)


11.15 Uhr
Die Pastorale aus dem Weihnachtskonzert
und ihre Auswirkungen (Klaus Hubmann)

L'Apothéose de Corelli. Werke in der Tradition Corellis (Michael Hell)


13.00 Uhr
Schlussdiskussion und Apéritif


13.30 Uhr 

E N D E & M I T T A G S P A U S E


15.30 Uhr
Kurs für Barockvioline und Kammermusik
Kurs für Cembalo, Basso continuo und Kammermusik
Kurs für Blockflöte und Kammermusik




SONNTAG, 10. März 2013


Kursarbeit von 10.00 - 13.00 Uhr & 15.00 - 18.00 Uhr



-------------------------------------------------------------------------------



INFORMATION & ANMELDUNG
FÜR DIE MEISTERKURSE


Kursort
NEUBAU, Brandhofgasse 21, 3. OG, Zi. 3.52

Kursinhalt
In Einzel- und Kammermusikstunden werden Solo- und Triosonaten von Arcangelo Corelli (auch in Bearbeitungen für Blockflöte) erarbeitet und Aspekte aus den vorhergehenden  Studientagen umgesetzt.
Im Cembalounterricht werden stilgerechte Aussetzungen der Corelliwerke erarbeitet.

Kursidee
Durch eine intensive theoretische Beschäftigung mit dem Komponisten Arcangelo Corelli, seinem Umfeld und seiner Musik innerhalb der Studientage, soll die Grundlage für die praktische Beschäftigung mit dem Werk Corellis im Rahmen des anschließenden Kurses geschaffen werden.
Zusätzlich soll die Möglichkeit geschaffen werden, die Hauptfachlehrer/innen der Institute kennenzulernen.

Voraussetzung
Der Besuch der (kostenlosen) Studientage wird als Voraussetzung zur Teilnahme an den folgenden Kursen angesehen.

Zielgruppe
Die Kurse richten sich an Musikstudierende, Musikschullehrer/innen und sehr fortgeschrittene Schüler/innen.

Kursgebühr
Kursgebühr für Gäste: 120,00 €
Kursgebühr für Schüler/innen, Studierende: 70,00 €
Kostenlos für Studierende der KUG

Anmeldung
Anmeldung per Post oder per E-Mail unter Angabe von Familienname, Vorname, Instrument, Telefon und E-Mail

an die


Kunstuniversität Graz
Institut 15 Alte Musik und Aufführungspraxis
Leonhardstraße 15, EG, Zi. 5
8010 Graz
Tel: +43(0)316/389-3150
E-Mail: petra.raidl(at)kug.ac.at

» Folder_EvvivaCorelli! (pdf)

» Plakat_EvvivaCorelli! (pdf)



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    01.04.2017

    Komm mit, Park und Schloss Eggenberg, 9.Juni 2018

    Kooperation des Ballets Graz mit dem Institut für Alte Musik und Aufführungspraxis


    10.09.2017

    Showdown: Renaissance meets Jazz, 24.Januar 2018

    Kooperationsprojekt Institut für Jazz und Institut für Alte Musik und Aufführungspraxis


    01.04.2017

    Invisible drives, 22.Juni 2017

    Kooperation des Studiengangs Performance Practise of Contemporary Music mit dem Institut für Tanz...


    08.04.2017

    50-jähriges Jubiläum Institut für Alte Musik und Aufführungspraxis

    Veranstaltungen über das Jahr 2017


    20.05.2015

    Blockflöte 20/21 AT

    5.-10.Dezember 2016


    20.05.2015

    Studientag Cipriano de Rore, 14.Dezember 2015

    Vorträge und praktische Demonstrationen zu Leben und Werk Cipriano de Rores und zur...


    20.05.2015

    Projektwoche "Francois Couperin", 2.-6.November 2015

    Im Rahmen der Projektwoche "Francois Couperin" vom 2. bis 6.November 2015 sind Studierende und...


    07.03.2015

    Semesterabschlusskonzert, Leechkirche, 30.Juni, 20 Uhr

    Das Institut XV präsentiert die besten Beiträge der Klassenabende und Insitutskonzerte des...


    07.03.2015

    Programm International Week März 2015, Institut XV

    Im Rahmen der International Week vom 23. bis 27.März werden Studierende und Lehrende des CNSMD Lyon...


    22.12.2014

    King Arthur - Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden

    Erste Premiere im neu renovierten Theater im Palais (T.i.P. ) am 15. Jänner


    17.12.2014

    Vortrag: "Performing King Arthur, new aspects of performance practice"

    Datum: 9.Jänner 2015, 10-12 Uhr Vortragender: Peter Holman Ort: Theater im Palais


    17.12.2014

    Vortrag "Die Bassinstrumente der Geigenfamilie im 16. und 17. Jahrhundert"

    Datum: 8.Jänner 2015, 10-12 Uhr Vortragender: Johannes Löscher Ort: Neubau, Brandhofgasse 21,...


    16.12.2014

    Martha Debelli Preisträger/innen-Konzert 2014

    Anlässlich der Verleihung der Stipendien am 13. Dezember


    10.11.2014

    Wissenschaftstag zu "King Arthur"

    Veranstaltung am 14. November beleuchtet die für Jänner 2015 geplante Semi-Oper von John Dryden &...


    28.06.2014

    Neue Lehrpersonen am Institut 15

    Das Institut 15 hat vier neue Lehrpersonen.


    06.06.2014

    Blockflötenkonzert in der Leechkirche

    öffentlicher Jahresabschluss der Klasse Böhlen 24.Juni 2014, 19 Uhr


    28.05.2014

    Don Quijote - Ein barockes Heldenabenteuer

    Die Abenteuer des Ritters von der traurigen Gestalt sind am 5. Juni im Rahmen des KUG-Kinderabos im...


    25.04.2014

    Johann Adolph Hasse: Semiramide

    Zweimal gelangt die Opera seria in drei Akten von Johann Adolph Hasse im Mumuth zur Aufführung.


    10.06.2013

    Liedgesang im Biedermeier

    Call for Papers für das Internationale Symposium vom 28. - 30. November an der KUG


    14.12.2010

    KinderUni am 17. Dezember zu Gast an der KUG

    Auf neuen Wegen zu Alter Musik